Möbel individuell dem Parkett anpassen

Ab und zu braucht man frischen Wind in der Wohnung oder im Haus und entscheidet sich, die eigenen vier Wände zu renovieren. Bevor man mit der Renovierung loslegen kann, muss man sich überlegen, welche Bodenart man verlegen will, welche Farbe die Wände bekommen soll und natürlich auch, welche Möbel dazu passen.

Besuch im Baumarkt ratsam

Für den Fußboden ist es empfehlenswert, in einen Baumarkt zu fahren. Dort trifft man nicht nur auf kompetentes Personal, sondern kann sich den neuen Fußboden gleich persönlich anschauen. Wer Fan der skandinavischen Länder ist, kann kühles Ahornparkett mit Möbeln aus Ahornholz kombinieren. Dunkles Parkett passt gut zu dunklen Möbeln. Dabei muss die Holzart nicht übereinstimmen. Nur Kirschholz lässt sich nicht so gut mit anderem Holz kombinieren. Für Parkettböden gibt es eine große Bandbreite an Auswahl. Weißen Parkettboden oder Parkettboden aus geöltem Holz kann an gut mit weißen Möbeln oder Rattanmöbel verbinden.

Dadurch entsteht ein sehr freundlicher und heller Landhausstil. Wer eine Einrichtung wünscht, die Ruhe ausstrahlt sollte Möbel und Parkett wählen, die in ihrer Art und Farbe ähnlich sind. Inzwischen gibt es auch außergewöhnliche Parkettarten wie Bambusparkett, das sehr edel wirkt. Klassisch hingegen ist Parkett aus Eiche, das ebenso rustikal wirkt, wie naturbelassener Parkettboden mit starker Maserung, der geölt wird. Naturbelassener Parkettboden wird inzwischen häufig für Küchen gewählt.

Teppich ist vielseitig kombinierbar

Wer die Küche renovieren will, kann seine Küchengeräte zu einer Wartung beim Siemens Kundenservice Berlin bringen und die Zeit nutzen, um den Boden neu zu verlegen.
Sehr gefragt sind in Wohnzimmer und Schlafzimmer Kombinationen aus Schwarz und Weiß. Schöne schwarze Möbel findet man in einem Online Möbel Shop.

Schwarz-Weiß Kombinationen kann man auch mit einem Teppichboden umsetzen. Teppichböden gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Materialien wie beispielsweise Nylon, Polyester, natürlicher Wolle, Binsen, Kokosfaser, Sisal oder Jute. Im Gegensatz zu einem Parkettboden ist er rutschfest und ermöglicht einen weichen Gang.
Außerdem ist keine Trittschalldämmung erforderlich. Teppichboden besteht aus Flor, einem Band aus losen Fasern. Teppichboden gibt es mit vielen Musterungen, sodass es zu jedem Möbelstück auch einen passenden Teppich gibt. Auch bei Teppichen gilt, dass hell mit hell kombiniert werden sollte.

Written by LK in Allgemein, Einrichtungsideen, Möbel

Next Post

Giardino

Ab und zu braucht man frischen Wind in der Wohnung oder im Haus und entscheidet sich, die eigenen vier Wände zu renovieren. Bevor man mit der Renovierung loslegen kann, muss man sich überlegen, welche Bodenart man verlegen will, welche Farbe die Wände bekommen soll und natürlich auch, welche Möbel dazu passen. Besuch im Baumarkt ratsam Für den Fußboden ist es empfehlenswert, in einen Baumarkt zu fahren. Dort trifft man nicht nur auf kompetentes Personal, sondern kann sich den neuen Fußboden gleich persönlich anschauen. Wer Fan der skandinavischen Länder ist, kann kühles Ahornparkett mit Möbeln aus Ahornholz kombinieren. Dunkles Parkett passt […]

Continue Reading