Kunstblumen als Dekorationsalternative

Der Ruf der Kunstblumen ist nicht der beste – so hört man des Öfteren die Blumen würden den natürlichen Vorbildern selten ähnlich sehen, sie wären auf den ersten Blick als Deko zu erkennen und sammelten Staub statt Freude.
Wer so etwas denkt, hat sich – zumindest nach meinem Empfinden schon länger nicht mehr mit den Möglichkeiten die Kunstblumen eröffnen, beschäftigt. Moderne Fabrikationsmethoden haben die Produktion verändert, Blumen und Bäume zu einem deutlich schöneren Äußeren verholfen und sind in vielen Haushalten eine willkommene Alternative frischen Schnittblumen. Man merkt es nur eben nicht mehr auf den ersten Blick eben weil die Qualität besser geworden ist.

Kunstbäume jenseits des Weihnachtsbaums

Wer an Kunstblumen denkt, kommt zwangsläufig an Kunstbäumen nicht vorbei, das bekannteste Exemplare dürfte der künstliche Weihnachtsbaum sein, der Jahr für Jahr Familien und Freunde entzweit in Geschmackfragen. Dabei zeigen sich die Lager – ähnlich wie bei künstlicher Kerzen und echten Baumkerzen teilweise zu tiefst unversöhnlich. Das ist eigentlich Quatsch, denn wer einen Blick auf das Sortiment des Handels – wie z.B. dem Onlineshop Dekoflower wirft, wird feststellen, dass der Weihnachtsbaum mittlerweile eine ganze Reihe von Kunstbaum Nachfolgern bekommen hat, die allesamt durchaus einen natürlichen und durchaus ansehnlichen Eindruck machen.

Warum Kunstblumen, warum keine echten Pflanzen?

Das gängige Vorurteil zum Kauf von Kunstblumen ist: zu faul zum Gießen. Das Argument ist nachvollziehbar, aber nur dann, wenn man immer zu Hause ist oder Nachbarn hat, die während der eigenen Abwesenheit (oder auch im Ferienhaus) die Blumen pflegen. Andernfalls kann man natürlich Blumen auch einfach nicht gießen und regelmäßig neue erwerben, ob das so sinnvoll ist, muss jeder mit sich ausmachen. Ähnlich sieht es auch für Allergiker aus – ein künstliches Grün ist da weit mehr als nur eine Dekorationsalternative.

Aber nochmal zurück zu Kunstpflanzen auf www.dekoflower.de. Hier hält der Shop, was der Namen verspricht, insofern darf ein kleiner Absatz zu diesem Berliner Kunstblumenhändler natürlich nicht fehlen: Der Shop liefert europaweit Seidenblumen, hochwertigen Kunstpflanzen, Kunstbäume, künstlichen Palmen und eine Reihe anderer Artikel aus, die im Shop einen qualitativ guten Eindruck machen. Wer sich sein Gesteck nicht selbst zusammenbasteln möchte, kann einen fertigen Blumenstrauß wie z.B. den 6er-Pack Mini-Rosenstrauß, creme zum Preis von 8,99 Euro bestellen.

Für alle die, die Sträuße als zu klein empfinden, bietet der Bereich Kunstbäume die passende Alternative – und wer schon einmal den spontanen Blätterwechsel eines Ficus Benjamin erlebt und tagelang um den Baum gerobbt ist um das tote Laub einzusammeln, der könnte an einem 2,10 m Kunst Ficus Benjamin (59,90 Euro) bestimmt Freude finden.

Written by lnah in Einrichtungsideen

Next Post

Insektenschutz statt Fliegengitter

Der Ruf der Kunstblumen ist nicht der beste – so hört man des Öfteren die Blumen würden den natürlichen Vorbildern selten ähnlich sehen, sie wären auf den ersten Blick als Deko zu erkennen und sammelten Staub statt Freude. Wer so etwas denkt, hat sich – zumindest nach meinem Empfinden schon länger nicht mehr mit den Möglichkeiten die Kunstblumen eröffnen, beschäftigt. Moderne Fabrikationsmethoden haben die Produktion verändert, Blumen und Bäume zu einem deutlich schöneren Äußeren verholfen und sind in vielen Haushalten eine willkommene Alternative frischen Schnittblumen. Man merkt es nur eben nicht mehr auf den ersten Blick eben weil die Qualität […]

Continue Reading