Die Designleuchte Cellula von anthologie QUARTETT ist eine eigenwillige Neuinterpretation des klassischen Kronleuchters. Entworfen wurde sie 1997 von den Mailänder Designern Nunzia Carbone und Tiziano Vudafieri. Den Auftrag dazu gab ein Mailänder Kunstsammler, der sich eine Beleuchtung für den zentralen Tisch in seinem Gästehaus wünschte. Aus einem einfachen Aluminiumrohr und vielen verschiedenartigen Glasprismen, die sie auf Flohmärkten entdeckt hatten, entwickelten Carbone/Vudafieri eine Tischleuchte und setzten damit neue Maßstäbe.

Cellula – minimalistisches Design trifft Pendelleuchte

Die Ära des minimalistischen Designs hatte ihren Höhepunkt erreicht. Die Vorstellung, durch die Verwendung von Prismen ein so prachtvolles Objekt wie den Kronleuchter neu zu beleben, erschien geradezu abwegig. Doch die Pendelleuchte Cellula traf (und trifft auch heute noch) ganz offenbar den Nerv der Zeit. Innerhalb weniger Jahre wurde die Leuchte von anthologie QUARTETT zum begehrten und oft kopierten Designerstück. Heute ist Cellula als Deckenleuchte, Pendelleuchte und Wandleuchte erhältlich. Markenzeichen sind die gebürstete Aluminiumstange und die hochwertigen handgeschliffenen Kristalle.

anthologie QUARTETT – Einrichtung ist auch Kunst

Die Firma anthologie QUARTETT – sie hat ihren Sitz im niedersächsischen Bad Essen – entstand 1987 aus einer Galerie für Design, Kunst und Mode. Sie entwarf zunächst vor allem Schmuck und Accessoires, ab 1998 konzentrierte sie sich mehr und mehr auf alle Bereiche des Interior Design. Ob Tischdecke, Besteck oder Porzellan, Tisch, Stuhl, Polstermöbel, Schranksystem oder Leuchten – die Kollektion von anthologie QUARTETT umfasst eine enorme Bandbreite an Objekten und bietet Raum für die unterschiedlichsten Designhandschriften.