Vitra Sitzmöbel – Möbel Klassiker von Charles Eames

Die Sitzmöbel von Vitra haben sich seit 1957 zwar stark verändert, sind dabei aber doch ihrer Linie und den an sie gestellten Ansprüchen treu geblieben. Die diversen Kollektionen sind stark vom amerikanischen Designer Charles Eames geprägt. Seit seinem Tod im Jahr 1978 hat Vitra weitere Klassiker herausgebracht, wobei der Grundsatz des Unternehmens bis heute gleich geblieben ist: Sitzmöbel sollen zum Wohlfühlen einladen und den Raum beleben.

Jedes Modell ein Klassiker

Diese Grundidee wird durch die ansprechenden Designs der Möbelstücke verstärkt, sodass jedes Sitzmöbel von Vitra als ein eigener Klassiker gelten kann. Dem entspricht auch der Wandel in der Verwendung: Anfangs wurden die von Charles Eames entworfenen Möbel hauptsächlich in Büroräumen eingesetzt, heute sind sie zunehmend auch im privaten Umfeld in Gebrauch. Die Geschichte der Möbel kann übrigens jederzeit im eigenen Museum, welches von Alexander von Vegesack geleitet wird, bewundert werden.

Vitra Sitzmöbel: Eine Welt voller Sitzgelegenheiten

Sitzmöbel werden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Zu dieser Erkenntnis kam bereits Charles Eames zu Beginn seiner Karriere. Dennoch haben sie eine entscheidende Gemeinsamkeit. Sitzmöbel sollen komfortabel sein und für diverse Einsatzgebiete passend wirken. Mit seinen durchdachten Lösungen trug Charles Eames hierbei zu großen Fortschritten in diesen Bereichen bei.

Durchdacht bis ins letzte Detail

Die hervorragenden Designer des Möbelherstellers stellen in rascher Abfolge hochklassige Sitzmöbel her, die an Design und Komfort kaum zu übertreffen sind. Dabei wird den Kunden bei der Betrachtung der Möbel von Vitra schnell klar, dass jedes einzelne Möbelstück ein Unikat und etwas Besonderes ist. Die einzelnen Modelle sind bis ins kleinste Detail durchdacht. Und wer es wünscht, kann sich die Sitzgelegenheiten natürlich vorführen und die Vorzüge genau erklären lassen.

Written by SB in Möbel, Möbelhersteller

Next Post

Bert Plantagie - Designer Möbel aus den Niederlanden

Die Sitzmöbel von Vitra haben sich seit 1957 zwar stark verändert, sind dabei aber doch ihrer Linie und den an sie gestellten Ansprüchen treu geblieben. Die diversen Kollektionen sind stark vom amerikanischen Designer Charles Eames geprägt. Seit seinem Tod im Jahr 1978 hat Vitra weitere Klassiker herausgebracht, wobei der Grundsatz des Unternehmens bis heute gleich geblieben ist: Sitzmöbel sollen zum Wohlfühlen einladen und den Raum beleben. Jedes Modell ein Klassiker Diese Grundidee wird durch die ansprechenden Designs der Möbelstücke verstärkt, sodass jedes Sitzmöbel von Vitra als ein eigener Klassiker gelten kann. Dem entspricht auch der Wandel in der Verwendung: Anfangs […]

Continue Reading